Dez 10

Attraktionen in der Uni-Halle

Samstag, 19:30 Uhr, Uni-Halle: EISVÖGEL – TV Saarlouis Einen wahren Leckerbissen gibt es für Basketballfans am Samstag in der Uni-Halle zu sehen. Mit dem TV Saarlouis kommt ein Team an die Dreisam, das gleich in mehrfacher Hinsicht für die Attraktivität dieses Spiels bürgt.

Die Royals können mit Fug und Recht als eine Art “Team der Stunde” im FIBA Europe Cup bezeichnet werden. Mit dem 76-51 Sieg gestern Abend gegen Kazan katapultierten sich die Saarlouiserinnen in der Tabelle noch nach oben und treffen nun – eine Premiere im deutschen Damenbasketball – im Achtelfinale auf einen weiteren deutschen Vertreter, die BG Dorsten. Mit US-Guard Alicia Ratay (27 Punkte, 6/9 Dreier) stand erneut die überragende Spielerin der vergangenen Spiele im Mittelpunkt des Geschehens. Seit der Verletzung von Kapitän Andrea Harder übernimmt sie immer mehr die Führung im Spiel des von René Spandauw trainierten Teams.

Mit dem Niederländer kehrt der Eisvögel-Coach der Saisons 2001-2003 zurück in die Uni-Halle. Wobei von einer Rückkehr kaum die Rede sein kann. Schon beim Eisvögel-Vorbereitungsturnier nahmen die Royals teil und immer wieder ist René Spandauw auch privat oder in Sachen Basketball in Freiburg und in der Uni-Halle zu sehen. Eher ein “mal wieder Vorbeischauen” unter alten Bekannten also…

Zu guter letzt dürften auch die Erinnerungen an die packenden Partien zwischen beiden Teams in den vergangenen Saisons die Fans in die Halle locken. Doch auch die Eisvögel plagen Personalsorgen. Teenie Katharina Fikiel mußte grippekrank die Trainingswoche ausfallen lassen, Regionalliga-Topscorerin Heidi Kirchhoff ist am Wochenende studienbedingt verhindert. Für sie wird es allerdings ein frohes Wiedersehen mit Valerie Wiedemann geben, die zur Zeit in der 2. Mannschaft beschwerdefrei trainiert und für Heidi einspringen wird. Da werden sicherlich einige Fan-Herzen höher schlagen!

Kommet und sehet also, am Samstag Abend ab 19:30! It’s gametime!!!