Jan 20

Bedient

Bedient

DJK Brose Bamberg – Eisvögel USC Freiburg: 63-61 (30-39)

Es war ein wirres Getickere am Samstag in Freiburg. Der SC und der USC spielten zeitgleich. Die einen zuhause gegen Leipzig. Die anderen auswärts in Bamberg. Beide Spiele waren knapp. Und beide Male gewann der Außenseiter.

Coach Pierre Hohn hatte davon berichtet, dass unter der Woche weitere Angriffsoptionen im Mittelpunkt des Trainings standen. Nun, dabei ist wohl das passiert, was dabei eben passieren kann. Die bisherigen Stärken, die „eigene Sprache“, gingen wohl verloren. Ganze 28 Prozent Wurfquote erzielten die Eisvögel in Bamberg. Nur einer von sechszehn Dreiern traf sein Ziel. Season Low!

Und so konnten zwei Viertel (1 und 4) gerade mal unentschieden gestaltet werden. In Viertel 3 (22:13) sah es nach einem weiteren Auswärtssieg aus. Doch der Schein trog. Die DJK Brose Bamberg legte ein blitzsauberes drittes Viertel hin (19:8) und ließ gerade mal acht Freiburger Pünktchen zu.

Zwar wurde es am Ende super knapp. Doch das soll nicht über den schließlich verdienten 63:61 (30:39) Überraschungssieg von Bamberg hinweg täuschen. Ganze 16 Freiburger Feldkörbe waren zu wenig.

Der SC jubelte. Der USC war bedient. Ärmel hochkrempeln!

Mehr in 1. Mannschaft
Jan 17, vor 18 Stunden

Nächste Hürde

Nächste HürdeAm Sonntag wartet die nächste große Hürde auf die Eisvögel: Wasserburg! Haken hinter. Euphorie über den Sieg gegen Keltern, das war einmal. Was zählt, ist das nächste Spiel und das ist ja bekanntlich das Schwerste. Passt. Denn es geht für die ...

mehr  
Jan 16, vor 2 Tagen

Damen 2: Erfolgreich gestartet

Damen 2: Erfolgreich gestartetIn einem Spiel mit Höhen und Tiefen gewinnen die Regionalligadamen das erste Spiel des Kalenderjahres gegen den MTV Stuttgart mit 62:53 Wie so oft im Basketball gab es im Anschluss an das Spiel positive wie auch negative Erkenntnisse für den weiteren ...

mehr  
Jan 13, vor 5 Tagen

Großartig!

Großartig!Eisvögel schlagen den Deutschen Meister. Da hatte das Event-Team einen guten Job gemacht. Bumsvoll präsentierte sich die Unihalle pünktlich zum Baden-Württemberg-Derby zwischen Freiburg und Keltern. Zuschauerspiele, Cheerleader, Minibasketball als Pausenevent. Ausverkauft hieß es am Cateringstand bereits während des dritten Viertels, ...

mehr