Spielberichte

Okt 11

Schleppender Beginn, starkes Finish!

Schleppender Beginn, starkes Finish!

Am frühen Sonntagnachmittag startete die Regionalliga-Mannschaft der Eisvögel ihre Reise zum ersten Auswärtsspiel der Saison – glücklicherweise früh genug um trotz schleppendem Verkehr im Höllental pünktlich um 17.15 Uhr in Ulm auf dem Parkett zu stehen. Aggressivität, Rebound-Überlegenheit und Lautstärke in der Verteidigung waren die Erwartungen an das dritte Saisonspiel, welche von Trainer Lürken vorab deutlich gegenüber der Mannschaft geäußert wurden.

mehr  
Okt 4

Kalt! Eiskalt!

Kalt! Eiskalt!

Gegen abgebrühte weil eiskalte Heli Girls verlieren die Eisvögel ihr erstes Heimspiel mit 53:57. 

mehr  
Okt 4

Bundesliga-Reserve besiegt Berghausen!

Bundesliga-Reserve besiegt Berghausen!

Nachdem die Damen 2 am vergangenen Wochenende das erste Saisonspiel in eigener Halle gegen Heidelberg deutlich gewinnen konnte (68-47), traf man sich am Sonntagnachmittag nun erneut in eigener Halle – diesmal hieß der Gegner TSV Berghausen.

mehr  
Okt 1

Heiß! Sehr heiß!

Heiß! Sehr heiß!

Am Mittwoch startet nun auch für die heimischen Fans die Saison. Dann heißt es um 16:30 Uhr Eisvögel gegen Heli Girls!

Die Leistung der Heli Girls Nördlingen Donau-Ries (solche Namen gibt es erst in der Tat erst seitdem im 21. Jahrhundert auch Teamnamen gesponsert werden können) beim Season Opening war beeindruckend im wahrsten Sinne. Die Nördlingerinnen hinterließen Eindruck bei den Gegnerinnen (die Halle Lions waren als Favorit ins Spiel gegangen) und bei den Zuschauern. Angetrieben von einem wie Rumpelstilzchen vor der Bank auf und ab rennenden Headcoach Tomas Holesovsky bestimmten die Heli Girls Tempo, Intensität und Gegner fast nach Belieben. Die Helikoptermädels waren das heißeste Team an diesem Wochenende.

Zum Glück ist man im Breisgau hohe Temperaturen gewohnt. Und in den letzten Jahren sahen die Eisvögel in den entscheidenden Spielen immer recht gut gegen Nördlingen aus. Doch beide Teams haben personell an entscheidenden Positionen Veränderungen durchgeführt. In beiden Programmen wurden die Innenspielerinnen, die deutschen Forwards und die Trainerposten neu besetzt. Spielanlage, Hierarchien und Taktik haben sich verändert. Es wird höchst spannend sein, den beiden Gewinnerteams des Season Openings beim Match gegeneinander zuzusehen.

mehr  
Sep 24

Damen 2 starten mit Sieg in neue Saison

Damen 2 starten mit Sieg in neue Saison

Pünktlich um 17 Uhr startete die Regionalliga-Mannschaft der Damen – wie auch im Vorjahr unter der Regie von Ruben Lürken – mit dem ersten Sprungball in die neue Saison 2012/2013.

Die Vorbereitung lief bis dato alles andere als optimal: Während Julia Heck, Ilka Hoffmann, Anneke Schlüter und auch Juliane Hodapp sich mit der Bundesliga-Mannschaft auf die neue Saison vorbereiteten und sich weitere Spielerinnen noch im Ausland aufhielten, konnten erst die letzten zwei Wochen intensiv zur Teamzusammenführung genutzt werden. Dementsprechend wurden auch die Zielsetzung für das erste Saisonspiel erst vorab definiert: Es galt den Fastbreak zu fokussieren, die Rebounds zu dominieren, sich nicht in Spielsystemen zu verlieren oder auf der Gegenseite Punkte zu kassieren.
Der Gegner aus Heidelberg, gegen den die Bundesliga-Reserve der Eisvögel im Vorjahr noch beide Spiele verloren hatte und welcher am Ende der Saison den zweiten Tabellenplatz belegte – hinter den Freiburgerinnen – machte die ersten vier Punkte der Partie. Nach einer knappen 10-9-Führung nach 5 Minuten, konnte die Freiburger Führung bis zur Viertelpause auf 20-14 ausgebaut werden. Die Konzentration konnte jedoch nicht, wie von Lürken gefordert, über weite Strecken hoch gehalten werden. Dies spiegelte sich vor allem in vielen verlegten 1-0-Korblegern wieder. Nach deutlicher Auszeit-Ansprache im zweiten Viertel konnte die Spannung nochmals aufgebaut werden und man ging mit einer 8-Punkte-Führung in die Kabine.

mehr  
Aug 24

Noch alles drin am Inn

Noch alles drin am Inn

Eisvögel reisen am Samstag zur zweiten Playoff-Viertelfinalpartie nach Wasserburg am Inn. Das große Ziel: ein drittes Spiel am Ostermontag.

Playoffs haben ihre eigenen Gesetze: die Platzierung aus der Hauptrunde dient nur noch als Ausgangspunkt, der gesamte weitere Saisonverlauf ist von einigen wenigen Spielen abhängig. Dies macht gleichzeitig den großen Reiz dieses Saisonfinales aus. Schmerzhaft erfahren mussten dies am vergangenen Wochenende nicht nur die Eisvögel, sondern auch die Rhein-Main-Baskets, die ebenfalls als besser platzierte Mannschaft in die Playoffs gingen und nun nach der ersten Heimniederlage der Saison plötzlich mit dem Rücken zur Wand stehen.

mehr  
Aug 20

Endstation Wasserburg

Endstation Wasserburg

Eisvögel unterliegen bei hervorragend aufgelegten Wasserburgerinnen mit 77:60 (39:36) und beenden damit ihre Saison früher als erhofft. Die erste Playoff-Runde stellt bereits mehrere Saisonergebnisse auf den Kopf.

Eine gute Halbzeit reichte am frühen Samstagabend nicht, um glänzend agierenden Wasserburgerinnen den Halbfinaleinzug noch einmal streitig zu machen. Zwar konnten die Eisvögel bis zur Halbzeitpause bestens mitspielen und waren durch ihre stark verbesserte Reboundarbeit den Gastgeberinnen oft gleichauf. Doch in Halbzeit zwei spielte der amtierende deutsche Meister vor eigenem Publikum groß auf: durch Sicherheit im Abschluss und immer mehr Wurfchancen wuchs der Vorsprung von Minute zu Minute an.

mehr  
Jul 24

Zeit für Entscheidungen

Zeit für Entscheidungen

Im Playoff-Viertelfinale treffen die letztjährigen Finalisten aufeinander: Freiburg gegen Wasserburg. In maximal drei Spielen steht fest, welches der beiden Teams sich auch dieses Jahr zu den vier besten Deutschlands zählen darf.

Schon vor dem ersten Sprungball steht fest: das Duell des Tabellendritten und des Tabellensechsten wird an Intensität und Spannung kaum zu überbieten sein. Auf der einen Seite die Freiburgerinnen, die nach einer berauschenden Hinrunde lange Zeit auf dem ersten Tabellenplatz verbrachten, den sie erst am letzten Spieltag abgeben mussten. Auf der anderen Seite die Wasserburgerinnen, die als sechsfache Titelträgerinnen schon seit langem den Ruf haben, in der entscheidenden Phase aufzudrehen.

mehr  
Apr 30

Damen 2 verlieren zweites Aufstiegsspiel in Langen

Mit 68:44 endete das zweite Aufstiegsspiel zur 2.Damenbasketball-Bundesliga deutlicher als es der Spielverlauf vermuten ließ.

mehr  
Apr 23

Damen 2 verlieren erstes Aufstiegsspiel mit 60:69

mehr