Spielberichte

Jul 25

#18: Good bye, Satou!

#18: Good bye, Satou!

Von Berlin nach Freiburg, von Freiburg in die Welt! Zwei Saisons begeistere Satou Sabally das Freiburger Publikum mit Spielwitz und temporeichem Basketball. Während dieser Zeit erwarb sie ihr Abitur und entwickelte sich zur A-Nationalspielerin. Nun heißt es Abschied nehmen, Dankeschön und alles Gute für die Zukunft!

Als Satou 2015 nach Freiburg kam, war bereits klar: Sie möchte einmal in die große, weite Welt hinaus und später am College in Amerika Basketball spielen!

Als Teil der Eisvögel hat sie die Möglichkeiten des deutschen Damenbasketballs genutzt und zahlreiche Erfahrungen sammeln dürfen. Nach anfänglicher, langer Verletzungspause fasste Satou zum Ende der Saison 2015/2016 sportlich nach und nach Fuß. Eine alte Weisheit sagt, Geduld zahlt sich aus und das bestätigt der Blick in die Statistiken der Saison 2016/2017: 10,1 Punkte, 4,6 Rebounds, 1 Steal, 1 Assist und 0,6 Blocks in knapp 23 Minuten Spielzeit sind Zahlen, die ihr ein gutes Zeugnis ausstellen. Zudem zeigte Satou immer Herz und versuchte in der „crunch time“ Verantwortung zu übernehmen…weiter so!

Es war Satou´s Traum nach dem Abitur nach Amerika zu gehen und dort am College Basketball zu spielen bzw. dort zu studieren. Daher wechselt sie mit der Saison 2017/2018 an die University of Oregon und geht dort für Oregon Duck´s auf Korbjagd.

Wir wünschen Satou alles Gute für die Zukunft und freuen uns auf ein Wiedersehen!

mehr  
Jun 26

Neuer Headcoach für die Eisvögel

Neuer Headcoach für die Eisvögel

Das Bundesligateam der Eisvögel baut ab der kommenden Saison wieder auf Hauptamtlichkeit. Der Neue an der Linie kennt seine beiden Vorgänger bestens…

Pierre Hohn heißt der neue Headcoach des Eisvögel-Programms. Der 25-jährige kommt aus Niedersachsen, wo er an den Standorten Rothenburg/Scheeßel, Osnabrück, Göttingen, Braunschweig und Wolfenbüttel trotz seines jungen Alters bereits hervorragende Arbeit leistete. Der examinierte Jurist zieht dem Einstieg ins Jura-Referendariat das Angebot der Eisvögel vor, mit einem starken und jungen Team den Wiederaufstieg in die 1.DBBL anzugehen und die hervorragende Ausbildungsarbeit des Programms fortzuführen.

In der Saison 2016/17 coachte Hohn das 2.DBBL Team aus Wolfenbüttel und erreichte mit dem „Wolfpack“ das Finale gegen BG Göttingen. Mit dem WNBL-Team des Vereins gewann er gar die Deutsche Meisterschaft. Pierre Hohn ist aktuell Co-Trainer der weiblichen U18-Nationalmannschaft und arbeitete bereits mit seinen Vorgängern bei den Eisvögeln Sascha Bozic und Stefan Mienack eng zusammen.

Harald Janson, sportlicher Leiter der Eisvögel, freut sich auf die neue Zusammenarbeit: „Mit Pierre Hohn werden wir einen der talentiertesten jungen Trainer im deutschen Damen- und Mädchenbasketball in unser Programm integrieren. Pierre arbeitet sehr unaufgeregt und doch akribisch mit seinen Spielerinnen. Ich denke, dass er wirklich gut zu unserer Philosophie passt und freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit ihm.“

mehr  
Jun 25

Aufgepasst!!!

Aufgepasst!!!

Liebe Eisvögel-Freunde,

morgen ist es soweit – wir freuen uns, euch die ersten Infos zur neuen Saison geben zu können!

Schon neugierig? Dann würden wir uns freuen, wenn ihr uns morgen am 26.06.2017 um 08.00 Uhr auf unseren Seiten besucht.

www.usc-eisvoegel.de

https://de-de.facebook.com/pages/USC-Eisvögel-Freiburg/116957825042992

mehr  
Jun 24

U18: Eine Runde kicken…

U18: Eine Runde kicken…

…das macht Spaß, das ist fein! Die U18-Eisvögel verlagerten ihr Nest am Freitag von der gewohnten Trainingshalle auf den Fußballplatz. Dort konnten sie unter der professionellen Anleitung von Bernhard Weis, U15-Trainer der Freiburger Fußball Schule, unter besten Bedingungen trainieren.

Tradition ist in den letzten Jahren ein viel bemühter Begriff und oftmals lässt sich Fragen: Wann fängt Tradition an?! Und vor allem…was machen die, die nicht Teil der alten, liebgewonnenen Tradition sind?!

Eine gute Idee denken…diese in die Tat umsetzten…Jahr für Jahr optimieren…und als feste Größe im Jahresplan verankern!

So lässt sich nach nur wenigen Jahren sagen, die Kooperation zwischen der Fußballschule des SC Freiburg und den Eisvögeln USC Freiburg produziert traditionell gute Events und einen Austausch zweier Ballsportarten, der einfach ein Gewinn für alle Beteiligten bietet.

Am Freitag absolvierte die U18-Bundesliga-Mannschaft im zweiten Jahr in Folge eine Trainingseinheit auf dem Gelände der Freiburger Fußball Schule. Ein facettenreicher Einblick in eine andere Spielsportart ist interessant und bringt die eine oder andere hilfreiche Erkenntnis. Doch vor allem ist sie eins: Ein riesen Spaß für alle Spielerinnen und mit Sicherheit eine willkommene Abwechslung auf dem Weg in die Saison 2017/2018!

mehr  
Jun 14

Der Tanz mit dem Bundesadler

Der Tanz mit dem Bundesadler

Der Sommer kommt so langsam aus seinen Löchern und bescherte uns in den letzten Wochen bereits wundervoll sonnige Tage. Zugleich erfreut der Blick auf die Auswahlmannschaften des Deutschen Basketball Bundes. Zahlreiche Eisvögel haben aktuell ihr Federkleid getauscht und machen als Bundesadler auf sich aufmerksam.

Wer sich an das letzte Heimspiel der Eisvögel erinnert der weiß: Die Basketballbegeisterung in Freiburg ist groß! Um die Wartezeit auf die neue Saison ein wenig zu überbrücken, haben wir euch eine kleine aber hoffentlich feine Übersicht zu den wichtigsten Terminen der Nationalmannschaften zusammengestellt!

 

U20 – Nationalmannschaft

Eisvögel:         Léa Ouedraogo, Luana Rodefeld, Satou Sabally

Aktuell:            12.-15.06.2017              Lehrgang im Bundesleistungszentrum Kienbaum

Ziel:                 08.-16.07.2017              B-Europameisterschaft in Eilat/Israel

EM – Vorrundenspiele (Livestream)

08.07.2017        Deutschland U20 – Ukraine

09.07.2017        Deutschland U20 – Griechenland

10.07.2017        Deutschland U20 – Tschechien

12.07.2017        Deutschland U20 – Slowakei

13.07.2017        Deutschland U20 – Island

 

U16 – Nationalmannschaft

Eisvögel:         Pauline Mayer, Luisa Nufer (auf Abruf)

Aktuell:            29.06.- 06.07.2017        Lehrgang mit Länderspielen in Mulhouse/Frankreich

Ziel:                 04.-12.08.2017              Europameisterschaft in Bourges/Frankreich

EM – Vorrundenspiele (Livestream)

04.08.2017        Deutschland U16 – Niederlande

05.08.2017        Deutschland U16 – Kroatien

06.08.2017        Deutschland U16 – Tschechien

 

U15 – Nationalmannschaft

Eisvögel:         Luisa Nufer, Sascha Bozic (Co-Trainer), Miriam Geiser (Physiotherapie)

Aktuell:            13-19.06.2017               Lehrgang Heidelberg + Internationales Turnier in Litauen

Länderspiele (Livestream)

16.06.2017        Deutschland U15 – Polen

17.06.2017        Deutschland U15 – Tschechien

18.06.2017        Deutschland U15 – Litauen

 

3×3 U18 – Nationalmannschaft

Eisvögel:         Leonie Kambach

Ziel I:               28.06.-02.07.2017         Weltmeisterschaft in Chengdu/China
Ziel II:              01.-03.09.2017              Europa-Cup in Debrecen, Ungarn

mehr  
Mai 17

U18: Leonie Kambach für die 3×3-Nationalmannschaft nominiert!

U18: Leonie Kambach für die 3×3-Nationalmannschaft nominiert!

3×3 ist eine relative junge Disziplin im Basketball, die aktuell weltweit an Aufmerksamkeit gewinnt. Leonie Kambach von den U18 – Eisvögeln wurde für die ersten Lehrgänge der U18-Nationalmannschaft im Sommer 2017 nominiert und erhält damit die Chance sich für die Weltmeisterschaft in Chengdu (China) und die Europameisterschaft in Riga (Lettland) zu qualifizieren.

Für die Eisvögel ist es immer eine große Freude, wenn sich Athletinnen für die Auswahlmannschaften auf Landes- und Bundesniveau empfehlen. Einerseits ist es eine Anerkennung für den täglichen Fleiß der Spielerin, anderseits geben die Lehrgänge auf höchstem Niveau die Möglichkeit, sich weiterzuentwickeln und mit neuen Erfahrungen den eigenen Lebensweg und das Programm der Eisvögel USC Freiburg positiv zu beeinflussen. 3×3 ist auf diesem Weg noch ein relativ junges Kapitel in der Basketballgeschichte und wird in Zukunft mit Sicherheit an Bedeutung und Aufmerksamkeit gewinnen!

Am 18./19.05.2017 laden die Bundestrainer Kay Blümel und Christian Steinwerth zum Auftaktlehrgang der U18 nach Halle/Saale ein, bevor es am 20./21.05.2017 weiter zum ersten Vorbereitungsturnier nach Breda (Niederlanden) geht.

Wir wünschen Leo und ihrem Team viel Erfolg bei den Herausforderungen im 3×3-Sommer und halte euch auf dem Laufenden!

mehr  
Mai 9

U13: BBW-Meisterschaften, eine wichtige Erfahrung für eine junge Mannschaft

U13: BBW-Meisterschaften, eine wichtige Erfahrung für eine junge Mannschaft

Die U13-Eisvögel um die Trainerinnen Franziska Höre und Carolin Riehle nahmen am 06./07.05.2017 an den Baden-Württembergischen Meisterschaften in Ludwigsburg teil und belegte am Ende den vierten Platz.

Mit großer Vorfreude und noch größerer Euphorie ging es für die aktuell jüngsten Eisvögel am letzten Wochenende ins Schwabenländle. Denn die spannendsten Wochen im Basketball liegen traditionell am Ende der Saison, wenn es in jedem Spiel um Sieg oder Niederlage oder einfach ausgedrückt „um die Wurst“ geht.

Nachdem zu Beginn der Saison große Anstrengungen unternommen wurden, eine U13-Mannschaft aufzubauen, war noch nicht abzusehen, wo die Reise am Ende der Saison hingehen könnte bzw. würde. Die ersten Spiele absolvierte die Mannschaft in einer U15/U13-Bezirksliga und schon bald konnte der interessierte Beobachter feststellen: hier entwickelt sich etwas! Die Basketballbegeisterung bei den Spielerinnen wuchs, der individuelle Einsatz steigerte sich und mit zunehmender Trainings- und Spielerfahrung zeigten sich bessere Spielleistungen.

Es folgten die Bezirksmeisterschaften: Gewonnen.

Dann der erste Saisonhöhepunkt, die Badischen Meisterschaften: Ein spannendes Turnier, bei dem sich die U13 von Spiel zu Spiel steigerte und am Ende der überraschende Gewinn der Badischen Meisterschaft sowie die Qualifikation für die Endrunde um die Baden-Württembergische Meisterschaft zu Buche standen.

Gut so!

Denn mit jedem weiteren Wettbewerb bekommt eine Mannschaft die Chance mehr und mehr zusammenzuwachsen und aufgrund der bevorstehenden Herausforderungen und Erfahrungen gemeinsam zu wachsen.

Obwohl unsere U13-Eisvögel bei den BBW-Meisterschaften dreimal das Feld als Verlierer verlassen mussten, waren die Meisterschaften in Ludwigsburg ein Gewinn. In allen Spielen konnte der USC Freiburg lange mit den Gegnern mithalten. Gegen die TSG Schwäbisch-Hall und die BSG Ludwigsburg gab es jeweils ein schwaches Viertel, dass am Ende den Unterschied ausmachte. Im Spiel um Platz 3, gegen die Spielgemeinschaft USC Heidelberg/TV Eberbach war sicher ein engeres Spiel möglich. Jedoch ist es eine wertvolle Erfahrung, dass nicht jedes Spiel planbar ist und manchmal die vermeintlich einfachen Dinge nicht so funktionieren wie sie normalerweise funktionieren.

Wir gratulieren unseren U13-Eisvögeln daher zur guten Platzierung in der Saison 2016/2017 und freuen uns bereits auf die Saison 2017/2018 mit euch!

 

Die Ergebnisse im Überblick

BSG Ludwigsburg – USC Heidelberg/TV Eberbach   74:41

USC Freiburg – TSG Schwäbisch-Hall   43:55

USC Freiburg – BSG Ludwigsburg   54:78

TSG Schwäbisch-Hall – USC Heidelberg/TV Eberbach   67:51

USC Freiburg – USC Heidelberg/TV Eberbach   39:59

BSG Ludwigsburg -  TSG Schwäbisch-Hall   59:42

 

Platzierungen

  1. BSG Ludwigsburg
  2. TSG Schwäbisch-Hall
  3. USC Heidelberg/TV Eberbach
  4. USC Freiburg

mehr  
Apr 13

U17: Ostern mal anders oder einfach gesagt, spannend wie immer!

U17: Ostern mal anders oder einfach gesagt, spannend wie immer!

Ostern: Beine hoch legen, ausruhen, Ostereier suchen…stopp, stopp, stopp. Hier stimmt etwas nicht. Denn in Wirklichkeit ist bei den Spielerinnen der U17-Bundesliga alles ein wenig anders.

Zum jetzigen Zeitpunkt sind die U17-Eisvögel fleißig am Trainieren und bereiten ihre Teilnahme an zwei internationalen Osterturnieren vor.
Zwei…zwei Turniere? Ja, genau so ist es richtig.

Aktuell befinden sich Luisa Nufer, Sophie Ouedraogo, Zoe Krammer und Maria Vidovic mit der SG Südwest 2002 in Frankreich und nehmen am kommenden Wochenende an einem der renommiertesten und spannendsten Turniere über Ostern teil, dem „Tournoi International Minimes“ in Saumur.

Die anderen Spielerinnen der Nachwuchs-Eisvögel trainieren zurzeit eifrig in Freiburg und werden am Wochenende nach Berrwiller/Frankreich reisen um dort ebenfalls an einem Osterturnier teilzunehmen. Die Fahrt nach Berrwiller hat bereits Tradition und im Jahr 2016 konnten die U17-Eisvögel das Turnier erstmalig für sich entscheiden.
Die Osterferien haben es damit in sich und bieten vor allem eines: Basketball, Basketball, Basketball!

Wir wünschen beiden Mannschaften sowie unseren Athletinnen alles Gute und viel Erfolg bei den Turnieren!

mehr  
Apr 13

U17: WNBL mal anders, aber gut

U17: WNBL mal anders, aber gut

Im letzten Saisonspiel in der U17-Bundesliga treten die Nachwuchs-Eisvögel in dezimierter Formation an und nutzen die Chance, neue bzw. andere Erfahrungen zu sammeln. Am Ende gewinnt der TSV 1861 Nördlingen souverän mit: 74:50.

“Ohne…, ohne…, ohne…traten die U17-Eisvögel zum letzten Saisonspiel an”.
Auf diese Weiße könnte unser kleiner Spielbericht beginnen. Aber nein, so nicht! Nochmal neu, … bitte!

Mit Lea Meier, Svenja Liebermann, Zoe Krammer, Sophie Ouedraogo, Maria Vidovic, Leonie Kambach, Pauline Mayer und Eva Dorn traten die U17-Eisvögel am letzten Wochenende gegen den TSV 1861 Nördlingen um Luisa Geiselsöder an. Wenig Erfahrung, relativ klein, aber flink wie die Wiesel und mutig wie die Löwen wurde in die Partie gestartet.

Es war nicht überraschend, dass sich Nördlingen im Laufe des Spiels einen Vorsprung erarbeitete, auch wenn die Mannschaft von Trainer Nils Bauer im ganzen Spiel mutig spielte und versuchte, ihre eigenen Chancen zu nutzen.

Konzentrieren wir uns auf die positiven Aspekte: Ouedraogo trifft vier von fünf Dreipunktwürfen. Kambach holt 19 Rebounds. Alle nutzen das Spiel um neue Erfahrungen zu sammeln.

Erfahrungen die hoffentlich jeder Spielerin weiterhelfen und einen Motivationsschub für die kommende Saison 2017/2018 geben.

Doch noch ist es nicht so weit: es stehen noch spannende Herausforderungen in diesem Sommer auf dem Terminkalender. Welche? Lasst euch überraschen – wir halten euch auf den Laufenden.

mehr  
Apr 10

Damen 3: Gelungener Abschluss

Damen 3: Gelungener Abschluss

Am letzten Spieltag in der Oberliga Baden zeigt das -mal wieder- neu formierte Team der Damen 3 eine solide Leistung und kann sich somit nach einer langen Saison über einen tollen zweiten Platz freuen!

Die guten Nachrichten vorweg: Am letzten Spieltag durften die USC-Mädels mal wieder in der Uni-Halle ran. Das Heimparkett der Eisvögel war in der Vergangenheit für die dritte Mannschaft meist ein gutes Pflaster gewesen. Auch die Tatsache, dass die Coaches zur Abwechslung mal wieder über eine zweistellige Spieleranzahl verfügten, ließ so manche Sorgenfalten der Vorwochen verschwinden.

Aber auch das letzte Saisonspiel war eine große Herausforderung, zum Einen weil man erneut neue Spielerinnen integrieren durfte, und zum Anderen weil der TS Durlach, mit nur sieben Spielerinnen, bis zum Ende stark mithielt und in der zweiten Halbzeit sogar meistens in Führung lag. Doch nachdem in den vergangen Wochen das Quäntchen Glück, die letzte Konsequenz und die größeren Kraftreserven noch beim Gegner lagen, drehten die Damen 3 an diesem Spieltag den Spieß um und setzten sich am Ende knapp mit 51:46 durch.

Das Spiel begann wie die meisten Spiele zuletzt, mit vielen Fouls und daraus resultierend vielen Freiwürfen im ersten Viertel, die Quote war allerdings noch immer ausbaufähig, und so zeigte die Spielzeitanzeige nach dem ersten Viertel ein mageres 9:9. Auch der weitere Spielverlauf bot viel Kampf, sowohl mit dem Gegner, als auch mit sich selbst. Im phasenweise sehr hektischen Spiel reihten sich Turnover an Turnover, Schrittfehler hier, verpasster Rebound da, zweite, dritte, vierte Wurfchance für den Gegner. Die Abstimmung in der Defense war nicht immer gut, doch die Damen steckten nicht auf, kämpften sich zurück ins Spiel und gingen im letzten Viertel wieder in Führung. Auch weil man von jenseits der Dreierlinie wieder erfolgreich war: Jeder der fünf erfolgreichen Versuche kam zum richtigen Zeitpunkt und hielt die Damen 3 im Spiel. Am Ende waren es zwei erfolgreiche short-corner Würfe von Debütantin Laura Graf, ein paar getroffene Freiwürfe und die Tatsache, dass der Gegner im letzten Viertel erst zu spät die Teamfoulgrenze erreichte und die Uhr deswegen für den USC heruntertickte.

Nach der erfolgreichen Saison steht für die Mädels jetzt noch ein weiteres Highlight vor der Tür, denn Ende April kommen die besten Teams der Oberliga Baden und Württemberg nach Freiburg, um die Saison mit einem kleinen Turnier ausklingen zu lassen. Der USC würde sich natürlich über jeden Zuschauer freuen, der am 22. und 23. April den Weg in die Sepp-Glaser-Halle findet!

 

Für die Damen 3 spielten

Entenmann, Graf (6), Kraft (8), Isenmann (4), Hasenauer (9), Schimpf (2), Krammer (2), Schellbach (15), Quattrocchi, Ouedraogo (5)

mehr