Feb 4

Damen 2: Heimsieg im Derby

Damen 2: Heimsieg im Derby

Die Damen 2 besiegen die Reserve der Rutronik Stars aus Keltern in eigener Halle am Ende verdient mit 66:44 und können sich auch hier für die Niederlage im Hinspiel revanchieren. Leonie Kambach erzielte 18 Punkte.

Gemeinhin wird im Sport schnell von Derbys oder Rivalitäten gesprochen, wenn Teams, die geografisch eng beieinanderliegen, in regelmäßigen Abständen aufeinandertreffen. Da die Duelle zwischen Freiburg und Keltern sich nicht nur durch sämtliche Spiel- und Altersklassen ziehen, sondern gleichzeitig auch noch eine nicht zu verneinende emotionale Komponente die Duelle beider Teams befeuert, kann hier aber mit Fug und Recht das Standardrepertoire des Sportjournalismus ausgeschöpft werden.

Das Duell am vergangenen Wochenende allerdings sorgte zumindest auf Freiburger Seite zu vereinzeltem Stirnrunzeln. Denn von den sonst so feurigen und emotionsgeladenen Duellen war wenig zu sehen. Merkwürdig teilnahmslos waren die Kelternerinnen im Breisgau aufgetreten. Und wehrten sich trotz Führung zu Beginn in der Folge nicht wirklich gegen die drohende Niederlage. Auch mit Unterstützung aus dem Bundesligakader durch Linn Schüler (im Schnitt 21 Punkte pro Partie, im Spiel gegen Freiburg 5 Punkte), zeigte Keltern sich nicht von seiner kampfeslustigsten Seite – und so konnte man in der Halbzeit beobachten, wie die Mädels in grün in Kleingrüppchen wahlweise auf der Bank saßen oder plappernd auf dem Basketballfeld standen, von warm-up allerdings weit und breit keine Spur.
Die Freiburgerinnen hingegen hatten sich was vorgenommen, denn nach der schlechten Partie im Hinspiel war Wiedergutmachung angesagt. Und nach schwachem Start gegen Kelterner Zonenverteidigung und früher Auszeit besannen sich die Damen 2 ihren Stärken, verteidigten hart, erzielten Ballgewinnen, spielten schnelle Transition und fanden auch im Halbfeld immer wieder die Lücken mit geschickten Pässen. Und siegten am Ende auch in der Höhe verdient mit 22 Punkten Differenz.

Am kommenden Wochenende folgen spielfreie Tage für die Regionalligamannschaft, weiter geht es dann aber wieder mit einem Heimspiel am 17.2.2019 um 15.00 Uhr. Gegner dann ist die TG Sandhausen.

Für Freiburg spielten:
Ehret-Bacher, Hodapp (4), Kambach (18), Schipek (8), Wieczorek (11/ 3 Dreier), Sophie Ouedraogo (2), Riehle (8), Janson (10), Wennekamp (5)

Mehr in 2. Mannschaft
Okt 9, vor 6 Tagen

Damen 2: Erster Heimsieg der Saison!

Damen 2: Erster Heimsieg der Saison!In ihrem zweiten Heimspiel der Saison konnten die Regionalligadamen des USC Freiburgs ihren ersten Heimsieg gegen den USC Heidelberg verbuchen (64:53). Die Mannschaft um das Trainergespann Victor Herbosa und Patrick Fürst startete sehr gut in die Partie und setzte sich dank ...

mehr  
Okt 3, vor 12 Tagen

Damen 2: Erfolgreich in Karlsruhe

Damen 2: Erfolgreich in KarlsruheIn ihrem zweiten Saisonspiel gewann die zweite Damenmannschaft des USC Freiburg verdient mit 85:57 gegen die Lions des PS Karlsruhe. Besonders positiv ist dabei das großartige Zusammenspiel zwischen „Jung und Alt“ zu bewerten. Der Mannschaft um die Coaches Victor Herbosa und ...

mehr  
Apr 1, vor 197 Tagen

Damen 2: Hut ab!

Damen 2: Hut ab!Im letzten Heimspiel der Saison bezwingt die Damen 2 Tabellenführer Ludwigsburg deutlich mit 85:61. Es war alles angerichtet, für das letzte Heimspiel der Saison 18/19 in der Sepp-Glaser-Halle: Ausverkauftes Haus, zumindest wenn man nach den verfügbaren Sitzplätzen am Spielfeldrand geht, ...

mehr