Jan 22

Damen 2: Wieder nichts!

Damen 2: Wieder nichts!

Erneut liefert die Regionalligamannschaft des USC gegen einen starken Gegner eine ansprechende Leistung ab. Erneut reicht es am Ende aber knapp wieder nicht. Die Damen 2 verlieren gegen den MTV Stuttgart mit 65:62.

Beim ersten Heimspiel des Jahres konnte Ersatz-Coach Robert Leichter auf 8 Spielerinnen zurückgreifen, krankheitsbedingt schieden drei Stammkräfte kurzfristig aus. Dafür erhielt der USC Unterstützung von Familie Ouedraogo, in Form von Léa (Damen1), Sophie (WNBL) und selbstverständlich auch Sylvie, die tatkräftig am Kaffeestand unterstützte und abseits des Parketts wie gewohnt mit einem hervorragenden Käsekuchen glänzte.

Doch zum Sportlichen: Wie bereits in der Vorwoche legte der Gegner los wie die Feuerwehr und traf im ersten Viertel bereits vier Dreipunktwürfe. Doch der USC ließ sich nicht verunsichern, arbeitet beharrlich weiter und ging bereits im ersten Durchgang mehrmals in Führung. Angeführt von Léa Ouedraogo und wichtigen Punkten von Alina Schey erkämpfte man sich ein 33:37 zur Halbzeit, wobei die Nachteile beim Rebound gegen das große Team des MTV sowohl offensiv als auch defensiv bemerkbar waren.
Nach der Pause stellte der USC von Zonenverteidigung auf Mann-Mann-Verteidigung um und konnte den Gegner bei lediglich 8 Punkten im dritten Viertel halten. Diese gingen jedoch sichtlich unbeeindruckt in den letzten Spielabschnitt, Kapitänin Lara Reckmann erzielte schnelle 8 Punkte in den ersten Minuten des vierten Viertels. Danach entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, die Führung wechselte fünf Mal, ehe der MTV am Ende das glücklichere Händchen bewies. Stefanie Rathfelder scorte trotz intensiver Verteidigung doppelt, auf der Gegenseite verfehlte ein Dreier von Jule Hodapp das Ziel, und auch im letzten Angriff der Partie vergab Laurene Mazurek mit der Schlusssirene den Dreier für eine potenzielle Verlängerung. Nach einer erneut guten Leistung steht der USC damit leider wieder mit leeren Händen da.

Am kommenden Samstag steht jedoch bereits das nächste wichtige Spiel an, auswärts geht es gegen den direkten Tabellennachbarn aus Ludwigsburg. Für die Woche heißt es also: Mund abwischen, weitermachen!

Für den USC spielten
Hasenauer (8), Hirt (7/ 1 Dreier), Hodapp (14), Mazurek (2), L. Ouedraogo (16), S. Ouedraogo, Schey (11/3), Schipek (4).

Mehr in 2. Mannschaft
Feb 19, vor 6 Tagen

Damen 3: „Lazarett“ on Tour

Damen 3: „Lazarett“ on TourGegen den CVJM Lörrach reichten drei Viertel aus um einen ungefährdeten Sieg einzufahren. Mit 68:42 gelang der zweite Erfolg in Serie. Der Spieltag stand nicht unter dem günstigsten Stern. Nur durch kurzfristige Hilfe aus der Landesliga konnte der mal wieder dezimierte ...

mehr  
Feb 13, vor 11 Tagen

Damen 3: Geht doch!

Damen 3: Geht doch!Gegen den TSV Schönau gewann der USC knapp mit 61:58, somit ist der Negativtrend der letzten Wochen vorerst gestoppt. „Mit dem Rücken zur Wand“ stand die junge Mannschaft aus Freiburg diesen Samstag im wunderschönen Odenwald, mit einer weiteren Niederlage wäre der ...

mehr  
Feb 5, vor 19 Tagen

D3: Die alte Leier

D3: Die alte LeierDie Oberliga-Damen zeigen gegen Keltern III zwar eine Steigerung, am Ende fehlt es jedoch wieder in den entscheidenden Momenten. Freiburg verliert knapp mit 61:64 Die Damen 3 zeigten die bis dato beste Leistung des Kalenderjahres 2018. Mehr Wille, mehr Teamplay, mehr ...

mehr