Mrz 20

Damen 3: Nichts zu machen

Damen 3: Nichts zu machen

Gegen einen starken Tabellenführer aus Kurpfalz können die Freiburgerinnen nur eine Halbzeit lang mithalten. Der Gast, der mit Regionalliga-Unterstützung angereist war, wollte die vorzeitige Meisterschaft in der Oberliga auf jeden Fall sichern und schlägt Freiburg mit 68:49.

Es herrschte ein wenig Ratlosigkeit in der Freiburger Umkleidekabine nach der – am Ende doch etwas zu deutlichen – Niederlage gegen die Kurpfalz Baskets. Die Damen 3 hatten sich einiges vorgenommen, vor allem, da zum Ersten Mal seit vielen Wochen ein vollständiger Kader zur Verfügung stand. Gegen die Centerspielerin der Baskets hatte man sich in der Woche besondere Verteidigungsmaßnahmen zurechtgelegt, die allerdings nach der Halbzeitpause verpufften. In den ersten 20 Minuten sahen die Zuschauer in der Sepp-Glaser-Halle eine ansehnliche Partie, Freiburg führte oft, hielt gut mit und zeigte schönen Basketball. Vor allem Lea Schellbach übernahm im ersten Durchgang viel Verantwortung und konnte vom Gegner kaum gestoppt werden. Einzig die Probleme beim Rebound gegen die vielen großen Center der Basket Ladies verhinderten eine höhere Führung

Nach der Halbzeit fielen die Freiburgerinnen dann auf unerklärliche Weise auseinander. Die zunächst gut gestoppte Katharina Wodajo drehte im zweiten Durchgang auf und kam nach der Pause auf 18 Zähler. Freiburg bewegte den Ball nicht mehr so gut, leistete sich einen Turnover ums andere und musste so mit ansehen, wie der Vorsprung stetig wuchs. Auch mit einer Ganzfeldverteidigung im letzten Spielabschnitt ließ sich daran nichts mehr ändern, Freiburg verlor am Ende zwar verdient, in der Höhe jedoch leider etwas zu deutlich, gegen einen souveränen Oberliga-Meister aus Heidelberg-Kirchheim.

Für Freiburg spielten
Amann (3/1), Entenmann (3/1), Graf (3), Kretzer (6/1), Moussa (1), Schellbach (17/1), Schimpf (4), Schorb (10), Streyczek (2).

Mehr in 2. Mannschaft
Apr 1, vor 109 Tagen

Damen 2: Hut ab!

Damen 2: Hut ab!Im letzten Heimspiel der Saison bezwingt die Damen 2 Tabellenführer Ludwigsburg deutlich mit 85:61. Es war alles angerichtet, für das letzte Heimspiel der Saison 18/19 in der Sepp-Glaser-Halle: Ausverkauftes Haus, zumindest wenn man nach den verfügbaren Sitzplätzen am Spielfeldrand geht, ...

mehr  
Mrz 26, vor 116 Tagen

Damen 2: Der Riehle-Faktor

Damen 2: Der Riehle-FaktorErneut ohne vier Stammspielerinnen treten die Damen 2 in der Regionalliga an und schlagen Ulm nach einem kleinen Einbruch im zweiten Abschnitt mit 69:65. Carolin Riehle erzielt 16 Punkte. Manchmal (siehe Vorwoche) richten es die jungen, manchmal (siehe dieses Wochenende) richten ...

mehr  
Mrz 18, vor 123 Tagen

Damen 2: Back on Track

Damen 2: Back on TrackNach der ersten Niederlage des Jahres und zwei spielfreien Wochenenden finden die Regionalligadamen eindrucksvoll zurück in die Spur und gewinnen in Leimen 77:51 Zugegeben, besonders zuversichtlich waren die Freiburgerinnen nicht gen Norden gefahren: Nach langer Pause und mit vielen Absagen für ...

mehr