Okt 30

Damen 3: Overtime-Krimi gegen Kurpfalz Baskets

Damen 3: Overtime-Krimi gegen Kurpfalz Baskets

In einer spannenden Partie ziehen die Oberliga-Damen des USC Freiburg erst in der Verlängerung den Kürzeren. Erneut bekommen sie die starke Innenspielerin des Gegners nicht unter Kontrolle – Freiburg verliert 68:65.

Es gibt Niederlagen und es gibt Niederlagen. Solche wie in der Woche zuvor, in denen man sich desolat präsentiert, und solche wie am gestrigen Sonntag, in denen zwar auch lange nicht alles funktioniert, aber doch viele gute Ansätze und viel Wille erkennbar waren. Die USC-Damen starteten erneut schwach, in der ersten Hälfte zeigte der Score magere 22 Punkte an. Dabei bekam man, wie bereits in der vergangenen Saison Centerspielerin Katharina Wodajo über 40 Minuten nicht in den Griff. Die einzige wirklich gefährliche Spielerin des Gegners punktete nach Belieben und kam am Ende auf 28 Zähler.

Im zweiten Durchgang zeigten die Damen 3 eine deutlich konzentriertere Leistung, der Ball lief gut und man fand gegen tief abgesunkene Gegner immer wieder den offenen Dreier. Somit hielt der USC den Anschluss und die Anzeigetafel zeigte vor dem letzten Viertel ein 39:41. Im letzten Spielabschnitt konnte man sich dann sogar eine kleine Führung herausspielen, ehe die Kurpfalz Baskets eine Sekunde vor Schluss mit einem Mitteldistanzwurf den Ausgleich schafften. In der Overtime mussten die USC-Damen der hohen Foulbelastung Tribut zollen, der Gegner ging in den letzten 11 Minuten der Partie sage und schreibe 16 Mal an die Freiwurflinie und präsentierte sich dort nervenstark (13 Treffer). Dagegen konnten auch drei erfolgreiche Dreier von Lea Schellbach nichts mehr ausrichten, der letzte Wurf, der zum erneuten Ausgleich und somit zu einer weiteren Verlängerung geführt hätte, fand sein Ziel leider nicht.

Eine der Niederlagen, die besonders wehtun, allerdings auch eine, aus der man viel Nützliches mitnehmen kann. Am kommenden Samstag gibt es um 17 Uhr bereits die Möglichkeit, den vierten Sieg der Saison einzufahren. Dann geht es in der Sepp-Glaser-Halle gegen Schönau.

Für Freiburg spielten

Amann (2), Graf (5), Isenmann (5, 1 Dreier), Meyer (5), Quattrocchi (3), Schellbach (21, 5 Dreier), Schimpf (2), Schorb (14, 2), Sprato (8, 2).

Mehr in 2. Mannschaft
Dez 11, vor 5 Tagen

Damen 2: Letztes Heimspiel, nächster Sieg

Damen 2: Letztes Heimspiel, nächster SiegIm letzten Heimspiel des Jahres 2018 fahren die Regionalligadamen gegen Aufsteiger Heidenheim einen Pflichtsieg ein. Doch vor der Verschnaufpause wartet noch das Topspiel… Damen 2 gewinnen 76:38 Es war dieses Mal zu Beginn nicht das, was die Zuschauer in der Sepp-Glaser-Halle ...

mehr  
Dez 3, vor 13 Tagen

Damen 2: Setzen, ihr Sechs!

Damen 2: Setzen, ihr Sechs!Denn nach einer wirklich ansprechenden Leistung beim Auswärtsspiel in Ulm hat sich die Handvoll der Freiburger Spielerinnen eine kleine Verschnaufpause redlich verdient. Die Damen 2 gewinnen in Ulm mit 76:47 Es waren nicht viele Freiburgerinnen, die den langen Weg nach Ulm ...

mehr  
Nov 26, vor 20 Tagen

Damen 2: Auf geht´s Richtung Konstanz!

Damen 2: Auf geht´s Richtung Konstanz!Nach dem ungefährdeten Heimsieg der Regionalligadamen gegen die Kurpfalz Basket Ladies lautet das Stichwort im Breisgau Konstanz: Denn wenn man am kommenden Sonntag den Weg zum nächsten Auswärtsspiel nach Ulm einschlägt, folgt man einen nicht unerheblichen Teil der Strecke der ...

mehr