Okt 28

Déjà vu

Déjà vu

Beim Tabellenführer gibt es für die Eisvögel nichts zu gewinnen. Die Dramaturgie des Spiels kommt bekannt vor…

Bis in die 15. Spielminute hielten die Eisvögel das Spiel beim BC Marburg offen und zeigten für einen Aufsteiger erstaunlichen Mut, Cleverness und Potential. Doch wie vor einer Woche beim Heimspiel gegen den Herner TC ging die Schlussphase des zweiten Viertels völlig in die Hose. Auf eine plötzlich einsetzende Schwäche im Abschluss setzten sich Unzulänglichkeiten in der Verteidigung, die bereits früh im Spiel die Vorentscheidung zu Gunsten von Marburg brachten. 47 Punkte des BC hatten die Freiburgerinnen in 20 Minuten zugelassen (Halbzeitstand 47:33). Zu viel. Und Katlyn Yohn, Scharfschützin im Dress des BCM, hatte sich warmgeschossen…

Gutes gab’s auch zu sehen: Wirklich ordentliche erste 15 Minuten. Ordentlich sowohl als Team als auch im individuellen Bereich. Schließlich den durchaus gelungenen Ansatz einer Aufholjagd zu Beginn der zweiten Halbzeit, der die Eisvögel vorübergehend auf acht Punkte ranbrachte.

Im Endeffekt aber setzte sich zurecht das eingespieltere und tiefer besetzte Team durch. Für die Eisvögel heißt es, sich als Team wieder breiter aufgestellt zu präsentieren. Zu selten gelang es in Marburg, die aufs Feld rotierten Spielerinnen auf hohem Niveau zu integrieren: Zu viele (erfolgreiche) Würfe auf zu wenigen (breiten) Schultern, weist der Statistikbogen am Ende auf Seite des Aufsteigers aus. Ganz im Gegenteil zum Siegerteam. Das machte es dem Ligaprimus schließlich etwas zu leicht, den sechsten Sieg im sechsten Spiel einzufahren.

Aber „nicht bange werden“ heißt die Devise an der Dreisam. Den nächsten Versuch wagen die Eisvögel schon am kommenden Mittwoch um 19:30 Uhr in Nördlingen. Anschließend wartet das ersehnte nächste Heimspiel: Am Samstag, 3.11., heißt um 19:30 Uhr der Gegner in der Freiburger Unihalle TK Hannover.

Mehr in 1. Mannschaft
Jan 17, vor 18 Stunden

Nächste Hürde

Nächste HürdeAm Sonntag wartet die nächste große Hürde auf die Eisvögel: Wasserburg! Haken hinter. Euphorie über den Sieg gegen Keltern, das war einmal. Was zählt, ist das nächste Spiel und das ist ja bekanntlich das Schwerste. Passt. Denn es geht für die ...

mehr  
Jan 16, vor 2 Tagen

Damen 2: Erfolgreich gestartet

Damen 2: Erfolgreich gestartetIn einem Spiel mit Höhen und Tiefen gewinnen die Regionalligadamen das erste Spiel des Kalenderjahres gegen den MTV Stuttgart mit 62:53 Wie so oft im Basketball gab es im Anschluss an das Spiel positive wie auch negative Erkenntnisse für den weiteren ...

mehr  
Jan 13, vor 5 Tagen

Großartig!

Großartig!Eisvögel schlagen den Deutschen Meister. Da hatte das Event-Team einen guten Job gemacht. Bumsvoll präsentierte sich die Unihalle pünktlich zum Baden-Württemberg-Derby zwischen Freiburg und Keltern. Zuschauerspiele, Cheerleader, Minibasketball als Pausenevent. Ausverkauft hieß es am Cateringstand bereits während des dritten Viertels, ...

mehr