Okt 7

Los geht’s!

http://www.usc-eisvoegel.de/wp-content/uploads/20180428AKE_6244.jpghttp://www.usc-eisvoegel.de/wp-content/uploads/20180428AKE_6244.jpghttp://www.usc-eisvoegel.de/wp-content/uploads/20180428AKE_6244.jpgLos geht’s!

Am Donnerstag findet das erste 1.DBBL-Heimspiel der Eisvögel seit eineinhalb Jahren statt. Start ist um 19:30 Uhr.

Neues Team. Neue Saison. Neue Liga. Neue Trainerin. Neue 43 FOR THREE Kollektion. Neue Broschüre. Und ein Neuzugang. Mannmannmann! Wer das verpasst, ist selbst dran schuld. An einem ungewohnten Tag (Donnerstag) zu gewohnter Zeit (19:30 Uhr) in gewohnter Umgebung (Uni-Halle) gegen einen nicht ganz ungewohnten Gegner (ChemCats Chemnitz) feiern die Eisvögel ihr Heimspiel-Comeback in der 1. Damenbasketball Bundesliga.

Ihren Fans präsentieren werden sich dabei ein Großteil des fantastischen Aufsteigerteams, drei neue Spielerinnen (Ilze Jakobsone, Sara Kranzhöfer, Kelly Moten), Hanna Ballhaus als neuer Headcoach, Patrick Fürst als neuer Assistantcoach, alle in brandneuen Klamotten des Ausrüsters 43 FOR THREE, die es in der Halle am Merchandising-Stand auch zu kaufen geben wird. Mit im Gepäck die neue Saisonbroschüre mit einem Interview mit Hanna Ballhaus und einem fantastischen Beitrag von Mirna Paunovic. Und ein brandneuer Neuzugang, der so nicht eingeplant war.

Audrey-Ann Caron-Goudreau, was sich anhört wie ein französischer Kindervers, ist die neue Centerspielerin der Eisvögel. Die 23-jährige Kanadierin aus dem französisch sprechenden Teil Kanadas graduierte gerade erst an der university of Texas und ersetzt auf ihrer ersten Station im europäischen Basketball die von dannen gezogene Cheyenne Creighton.

Und es geht schließlich gegen die ChemCats aus Chemnitz. Ein Team, das beim Season Opener in Keltern dem Favorit aus Herne gehörig Paroli bot und in Maya Hood eine Anführerin hat, die während des „recruiting-Prozesses“ auch einmal ganz oben auf der Liste der Eisvögel stand. Gecoacht vom DBBL-Urgestein Amanda Davidson werden die Katzen enorme internationale Power aufs Parkett des Uni-Domes schicken. Es wird alles zusammen passen müssen, wollen die Eisvögel bei ihrem Heim-Comeback den ChemCats auf Augenhöhe begegnen.

Dann zählt die Tage. Zählt die Stunden. Und pilgert dann in die Unihalle. Zum Comeback mit vielen Neuigkeiten. Es wird sich lohnen. Versprochen!

Donnerstag, 11.10.2018, 19:30 Uhr, Unihalle Freiburg: Eisvögel gegen Chemnitz!

Au-drey-Ann-Ca-ron-Gou-dreau

Mehr in 1. Mannschaft
Apr 6, vor 50 Tagen

Ein bißchen deutscher Vizemeister

Ein bißchen deutscher VizemeisterEisvögel verlieren in Wasserburg nach großem Kampf 52:67 (27:26). Der Titel geht nach Wasserburg. And twelve points go to: Wasserburg! Das große Viertelfinale zwischen H2O und FR geht an den Inn. Ein „big fight“ geht zu Ende. Und ganz am Ende ...

mehr  
Apr 4, vor 52 Tagen

Spiel 3

Spiel 3Von wegen „nachsitzen“… Die wahren Gewinner sind Freiburg und Wasserburg. Also jetzt mal ehrlich: Wer die beiden ersten Partien im Playoff-Viertelfinale zwischen TSV und USC wirklich gesehen hat, der lacht doch jetzt bis über beide Ohren. Denn es steht 1 ...

mehr  
Apr 3, vor 53 Tagen

1:1

1:1Ein sehr heißer Fight zwischen H2OBRG und FRBRG endet mit dem Playoff-Ausgleich. Beide Teams zahlen dabei einen hohen Preis. Glückwunsch an den Regisseur dieses Krimis! Aber auch gleich die kritische Frage: Musste das denn unbedingt sein? Warum musste ein solch emotionaler ...

mehr