Dez 11

U18: Endspurt in die Weihnachtspause

U18: Endspurt in die Weihnachtspause

Die meisten kennen dieses Gefühl aus Schul-, Vereins- oder Freizeitsport: den Endspurt. “Die Beschleunigung des Tempos durch verstärkten Einsatz der Kräfte auf der letzten Strecke vor dem Ziel” – wenn man es ganz genau nimmt. Und der ein oder andere kann sich daran erinnern, dass das ganze verdammt beschwerlich und anstrengend sein kann. Vor allem die letzten Meter… Manchmal ist die Erschöpfung so groß, dass die “Beschleunigung” am Ende auch mal ausbleibt.
Aber viel wichtiger: Am Ende erfüllt einen ein Gefühl der Zufriedenheit und man ist trotz aller Strapazen doch froh, dass man alles gegeben hat! Ein tolles Gefühl!

Nicht unvertraut ist dieses Gefühl auch der U18-Bundesliga des USC Freiburgs. Nach dem hart umkämpften Auswärtssieg und der vielleicht besten Saisonleistung in Saarlouis bog man an diesem Wochenende auf die Zielgerade ein. Im letzten Spiel vor Weihnachten empfing man die Pfalz Towers aus Speyer. Dabei war nicht nur die Halle (leider) zunächst nur spärlich gefüllt, sondern auch die Auswechselbank der USC-Mädchen. Mit Pauline, Emi, Arabella und Leo musste das Team auf ganze vier Stammkräfte verzichten. Indes ging das Team mit ordentlich Tempo auf die Zielgerade. Mit 21:11 und einer ordentlichen Verteidigungsleistung legte das Team den Grundstein für den späteren Sieg. Ob Luisa, Sophie und Lena als Scorer, Mashkou, Zoe und Hilli an den Brettern, oder Johanna und Lea in der Verteidigung, alle leisteten ihren Beitrag dazu, dass der USC in diesem Spiel 38 Minuten in Führung lag.

Am Ende wurde es jedoch nochmal knapp: 5. Foul Sophie, Hilli und Lena auch schon mit 4… Die Beine schwer wie Blei, der “Mann mit dem Hammer” näherte sich wie die Marathonläufer sagen. Zeit also um einen Gang runterzuschalten… Nicht mit unseren jungen Eisvögeln! Man stemmte sich in der Verteidigung vehement gegen die Towers, sicherte wichtige Offense-Rebounds und konnte den Gegner, trotz erhöhter Fehlerquote in den letzten Minuten, dank einer tollen Energieleistung mit 57:55 niederringen!

Also Endspurt geschafft, das Team geht mit 5-2 Siegen in die Winterpause und sichert sich somit eine gute Ausgangsposition für den nächsten Endspurt. Im Januar geht es dann um die begehrten Playoff-Plätze!

Die Coaches bedanken sich im Namen des Teams für den Support im Jahr 2017 und wünschen sich für 2018 wachsende Unterstützung sowie einen verletzungsfreien Saisonverlauf.

Bis dann zum (nächsten) Endspurt!

Mehr in News
Jan 20, vor 15 Stunden

Bedient

BedientDJK Brose Bamberg – Eisvögel USC Freiburg: 63-61 (30-39) Es war ein wirres Getickere am Samstag in Freiburg. Der SC und der USC spielten zeitgleich. Die einen zuhause gegen Leipzig. Die anderen auswärts in Bamberg. Beide Spiele waren knapp. Und beide ...

mehr  
Jan 19, vor 2 Tagen

Man muss Gott für alles danken, …

Man muss Gott für alles danken, ……selbst für einen Oberfranken. Am Samstag spielen die Eisvögel in Bamberg! Man foppt sich gerne in Bayern. Der Oberbayer den Niederbayer und der Oberfranke den Unterfranke. Der Reim „Man muss Gott für alles danken, selbst für einen Franken“ wird hierbei in ...

mehr  
Jan 15, vor 6 Tagen

U18: “One play at a time!”

U18: “One play at a time!”Am vergangenen Sonntag konnte sich das WNBL-Team mit 64-52 gegen Ludwigsburg durchsetzen. Dabei gab es Höhen und Tiefen im Spiel zu beobachten… aber der Reihe nach – oder wie der Basketballer sagt: “one play at a time”. Im ersten Spiel des ...

mehr