Jan 15

U18: “One play at a time!”

U18: “One play at a time!”

Am vergangenen Sonntag konnte sich das WNBL-Team mit 64-52 gegen Ludwigsburg durchsetzen. Dabei gab es Höhen und Tiefen im Spiel zu beobachten… aber der Reihe nach – oder wie der Basketballer sagt: “one play at a time”.

Im ersten Spiel des Jahres ging es für unsere U18 gegen die BSG Ludwigsburg. Nachdem diese das Hinspiel lange offen gestalten konnten, wollte man gegen die ersatzgeschwächten Residenzstädterinnen dieses Mal von Beginn an mit dem nötigen Biss agieren. Soweit der Plan:

Zunächst ging das Ganze auch gut auf. Tolle Passstafetten, clever abgeschlossene Schnellangriffe, energisches Verhalten beim Offensivrebound und eine aggressive Verteidigungsarbeit brachten die jungen Eisvögel mit 37:18 in Führung.

Ja und die zweite Halbzeit? Da hüllen wir lieber den Mantel des Schweigens drüber. Das Team hat aber verstanden was zu tun ist und wird es angehen. In den nächsten Spielen gilt es durchgehend körperlich dagegenzuhalten und mentale Konstanz zu beweisen. Jedes Boxout, jedes close out, jeder Laufweg ist wichtig und kann am Ende das Big Play sein:  “one play at a time” eben. Jetzt gilt es schnell zu lernen um dann am Wochenende wieder bereit zu sein.

Das nächste Spiel ist dabei natürlich das Schwerste. Wir werfen 5 Mark ins Phrasenschwein und freuen uns auf das Badenderby mit dem USC Heidelberg. Nicht verpassen und die Mädchen im Kampf um die Playoffs anfeuern!

Nächstes Heimspiel
21.01.2018 12.30 USC Freiburg – USC Heidelberg @ Sepp-Glaser-Halle

Es spielten
Pauline Mayer (8, 2 Rebounds), Lena Thüne (16, 1), Lea Meyer (2, 2), Zoe Krammer (7, 7), Luisa Nufer (17, 16), Hilli Cordes (10,16), Sophie Ouedraogo (-, 2), Mashkouratou Moussa (4, 9)

Mehr in News
Aug 7, vor 10 Tagen

Eisvögel Saison 2018/19: Der Kader steht!

Eisvögel Saison 2018/19: Der Kader steht!Die Eisvögel gehen in ihre 19. Bundesligasaison. Nach dem direkten Wiederaufstieg setzt das Aushängeschild des Freiburger Basketballs auf einen Großteil der Spielerinnen, die in einer begeisternden Saison 2017/18 den Meistertitel in der 2.DBBL Süd sicherten. Nicht mehr an Bord werden ...

mehr  
Jun 8, vor 70 Tagen

Hohn geht, Ballhaus kommt.

Hohn geht, Ballhaus kommt.Nach einem erfolgreichen gemeinsamen Jahr trennen sich die Wege der Eisvögel und Trainer Pierre Hohn. Die Nachfolgerin hat dieselben Wurzeln… Mit großem Bedauern haben die Eisvögel die Entscheidung ihres Trainers Pierre Hohn aufgenommen, in der kommenden Saison in der Unihalle nicht ...

mehr  
Mai 17, vor 92 Tagen

Empfang!

Empfang!Die Eisvögel bedanken sich recht herzlich bei der Stadt Freiburg für den freundlichen Empfang anlässlich des Wiederaufstiegs in die 1. Bundesliga. Ein besonderer Dank gilt Finanzbürgermeister Stefan Breiter, den anwesenden Stadträten und den Repräsentanten des Freiburger und des regionalen Sports. Die ...

mehr