Logo der USC Eisvögel Freiburg
28.11.2019 / Allgemein

Augen auf!

Sensationell! Die Eisvögel spielen gegen den Deutschen Meister. Gleich zweimal…

Augen auf!

Am Samstag um 19:30 Uhr ist es soweit. Was kaum einer für möglich hielt, tritt endlich ein. Seit die Eisvögel im Jahr 1802 in Freiburg Pokalsieger wurden, haben sie, glauben wir, im Wettbewerb aller Wettbewerbe nicht mehr vor eigenem Publikum spielen dürfen. Und nachdem die Losfee nun im Jahr 2019 endlich Erbarmen hatte, kam noch ein Extrahammer dazu: Der amtierende Deutsche Meister und Pokalsieger, der Herner TC, gibt sich die Ehre an der Dreisam. Fantastisch!

Mit 17 Punkten Differenz verloren die Eisvögel in der vergangenen Saison, der absoluten Championsseason des Herner TC, durchschnittlich gegen die Damen aus dem Pott. So hoch wie gegen kein anderes Team der Liga. Wen hätte man sich also zum endlich-mal-wieder-in-Freiburg Pokalfest mehr wünschen können als das Überteam der Liga? Niemanden.

So kommt es am Samstag im Unidome also zum ersten von zwei Aufeinandertreffen des USC und des HTC binnen einer Woche. Denn kaum ist die Sonne weitere achtmal über dem schönsten aller Landstriche aufgegangen, da treffen sich die Damen aus NRW und BW schon wieder in FR. Dann zum Ligaduell.

Aber eins nach dem anderen: Am Samstag geht’s erst einmal um den Einzug ins Viertelfinale. Mit einer Hammer ropeskipping Show in der Halbzeit. 19:30 Uhr, gametime, Uni-Dome. Augen auf!

Weitere News