Logo der USC Eisvögel Freiburg
09.10.2021 / Allgemein

DIE LÖWINNEN SIND ZU BESUCH

Der DBBL-Spielplan beschert den Eisvögeln das dritte Heimspiel im vierten Spiel – einen Vorteil, den die birdgang gegen die Halle Lions gerne dazu nutzen möchte, den guten Saisonstart noch ein bisschen besser zu machen.

DIE LÖWINNEN SIND ZU BESUCH

Das möchte das Team aus der Saale-Stadt gerne verhindern und ihrerseits versuchen, den ersten Saisonsieg einzufahren. Dazu ist die Mannschaft von Headcoach Katerina Hatzidaki bereits am Freitag im Breisgau eingetroffen sind, um sich optimal auf das Spiel vorzubereiten. Verantwortlich für einen möglichen Erfolg sind auf Seiten der Lions vor allem Barbora Kasparkova und Rachel Vanderwal. Beide Spielerinnen sind sowohl in der DBBL als auch international seit Jahren etablierte Größen, erstere legt in dieser Saison bislang 11,3 Punkte pro Partie auf (bei über 50% Trefferquote aus dem Feld), die zweimalige britische Olympiateilnehmerin Vanderwal glänzt ebenfalls mit 11,3 Punkten sowie starken 50% von der Dreipunktlinie. Unterstützt werden die beiden Veteraninnen unter anderem von der deutschen Nachwuchsnationalspielerin Meret Kleine-Beek.

Die Eisvögel begrüßen ihrerseits Maria Konstantinidou zurück im Kader, die der Rotation des Teams von Harald Janson mehr Tiefe verschaffen wird. Nach dem großartigen Erfolg am vergangenen Wochenende hoffen die Eisvögel am Samstag um 19:00 Uhr wieder auf die volle Unterstützung des Publikums!

Tickets gibt´s wie immer hier. Also, Samstag gegen Halle alle in die Halle!

Weitere News