Logo der USC Eisvögel Freiburg
01.06.2019 / Spielbericht

Halb voll...

...und noch ein bißchen mehr, war das Glas bei den Eisvögeln. Sie schlagen vor 900 Fans die inexio Royals aus Saarlouis 84:73.

Halb voll...

Man mag schreiben „durchwachsenes Spiel“, und man und die BZ liegen sicherlich nicht völlig falsch. Und doch hat eine Medaille immer zwei Seiten, ein Glas ist halb leer oder halb voll und überhaupt ist alles eine Frage der Perspektive. Schauen wir also mal von einer ganz anderen Seite auf das erste Heimspiel der Eisvögel in der Saison 2019/20.

Zunächst einmal sahen alle, was drei Auswärtsniederlagen in Folge in den Köpfen der Beteiligten machen. Entspanntheit und Flow sehen anders aus. Die Eisvögel zahlen immer noch einen hohen Preis für das „außergewöhnliche“ Auftaktprogramm in die neue Spielzeit (haben wir’s schon mal geschrieben? Fünf Auswärtspartien in Folge). Angespannte Nerven allerseits.

Aber wir wollten ja die andere Seite der Medaille in den Mittelpunkt rücken: 900 Fans, würdige Atmosphäre, tolle Verabschiedung zweier Staff-Leistungsträgerinnen durch das Publikum (ciao Mareike und Miriam!), very special guest Jovana Vukoje, neue Website. Alles war da. Spannung auch.

Denn, anders als beim VIP-Pokalsieg vor ein paar Wochen in Saarlouis, waren die Teams diesmal auf Augenhöhe. Die Führung wechselte ständig in Halbzeit 1. Plus 1 für Freiburg nach 20 Spielminuten. Das 23:16 im 3. Viertel entschied das Spiel. Die Eisvögel setzten sich ab und führten mit 15. Und: Fuehring zeigte ihr tolles Potenzial, Ouedraogo netzte souverän (in den nicht unwichtigsten Phasen) von der Dreipunktlinie ein. Und wie macht das eigentlich Paunovic? 43 Jahre, 4+3=7 Minuten auf dem Feld, 7 Punkte, 3 Rebounds, 1 Assist. Prädikat: Besonders wertvoll. Hammer!

Der Café im aufgemotzten VIP-Raum schmeckte, die Häppchen mundeten, die neuen Kartenkategorien kamen an, coole Musik, der Nachwuchs an der Seitenlinie. Nufer holte wieder Rebounds, Hart flog durch die Luft, das Team sprang geschlossen auf. Sieg Nummer zwei war eingetütet! Vorfreude auf Freitag. Da kommt Wasserburg!

Eisvögel 2019/20: Macht Spaß!

Weitere Spielberichte

ion.href = "/admin/"; }); } }); }