Logo der USC Eisvögel Freiburg
02.02.2020 / Spielbericht

In shape

Dritter Sieg in Folge, Klassenerhalt fix und Kapitza mit career high…

In shape

Die Premiere zwischen den Eisvögeln und den Panthers aus Osnabrück in der Freiburger Unihalle ist Geschichte. Der USC nimmt Revanche für die vorherigen zwei harten Niederlagen gegen den OSC und gewinnt mit 85:68 (44:32). 900 Zuschauer sahen ein anfangs hart umkämpftes, packendes und am Ende deutliches Match zwischen den beiden Mittelfeldteams.

Nach Halle und Wasserburg markiert das Spiel gegen Osnabrück also den dritten Eisvögel-Sieg in Folge. Auch das eine Premiere in der Saison 2019/20. Die magische Schallmauer von 16 Punkten ist durchbrochen und der Klassenerhalt in trockenen Tüchern. All das Ergebnis einer beachtlichen Leistungsentwicklung der USC-Ladies.

18:18 endete das erste Viertel zwischen USC und OSC. Bezeichnend. Denn jeder Run eines Teams wurde vom Gegner umgehend gekontert. Den wichtigsten und am Ende vorentscheidenden Lauf markierten die Eisvögel dann im zweiten Viertel und zogen zweistellig davon. Zu diesem Zeitpunkt alles überragend: Sam Fuehring, die zu Halbzeit bereits 24 erzielt hatte. Schwachpunkt im Spiel der Eisvögel: Nur vier Spielerinnen hatten sich bis dahin in die Scorerliste eingetragen.

Das änderte sich dann mit der zweiten Einwechslung von Emily Kapitza. Die U20-Nationalspielerin stand stets richtig, wurde glänzend in Szene gesetzt und schloss hochprozentig ab. Am Ende lieferte „Emi“ mit 16 Punkten und etlichen Rebounds und Blocks ihr bisheriges Bundesliga career high ab.

Ab der 31. Spielminute lagen die Eisvögel dann mit über 20 Punkten vorn und gaben den Vorsprung nicht mehr aus der Hand. Sehenswerte Schnellangriffe, blitzsaubere Assists und gelungene Teamdefense machten den Auftritt vor heimischer Kulisse zu einem der besten dieser Saison. Die Leistungskurve geht nach oben. Die Form stimmt. Standing ovations von den Eisvögel Fans.

Gerade passend vor einem der momentan wohl schwierigsten Matches in der Liga. Am kommenden Sonntag geht’s nach Göttingen…

Weitere Spielberichte