Logo der USC Eisvögel Freiburg
26.11.2019 / Spielbericht

U16: Erster Sieg in Ulm

Trotz vieler Verletzungsprobleme in den vergangenen Wochen konnte man am Sonntag zu elft in Ulm anreisen. Von Beginn an gingen die USC Mädels in Führung und gaben diese nicht mehr ab. Gezittert wurde bei diesem Spiel nur aufgrund der Temperaturen in der Halle.

U16: Erster Sieg in Ulm

Angeführt durch Paula Paradzik entschied man das erste Viertel 10-21 für sich. Diese zog immer wieder selbstbewusst zum Korb, schloss ab oder bediente die großen Spielerinnen in der Zone. Durch zu langsames Zurückkommen ergatterten die BBU´01 Ulm einfache Punkte und holten im zweiten Viertel auf. Die Freiburgerinnen taten sich schwer, die offenen Spielerinnen zu finden.

Zur Halbzeit stand es 32-39 für Freiburg. Die Euphorie war, aufgrund der Erfahrungen der letzten Spiele, nicht allzu groß auf Seiten der Spielerinnen. Coach Soltau plädierte erneut das Kinn oben zu tragen, weiter zu kämpfen und sich gegenseitig zu vertrauen.

Im dritten Viertel funktionierte das Zusammenspiel besser und es konnten, vor allem durch gute Reboundarbeit, viele Zweitchancen verwertet werden.

Im letzten Viertel konnte der Vorsprung weiter ausgebaut werden und jede Spielerin konnte ihre Stärken mit einbringen.

Am Ende des Spiels geht die U16 Freiburg mit 58-78 als glücklicher Gewinner aus dieser Partie. Der Sieg war wichtig, um erneut Selbstvertrauen zu schöpfen und zurück in den Spielmodus zu finden.

Kommendes Wochenende trifft man auf das Team aus Sandhausen. Bis dahin steht eine wichtige Trainingswoche an, in der der Großteil wieder zurück zu seinen Kräften finden muss.

Weitere Spielberichte